Corona-Virus: Saison abgebrochen - TVA-Damen mit WILD-CARD für die Kreisliga

Ja, wir leben noch! Nach einiger Wochen Unklarheit haben wir nun Gewissheit. Gestern erreichte auch uns gestern die offizielle Nachricht vom Handballverband Westfalen. Wie schon von vielen erwartet, wird die aktuelle Saison aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen. Der Handballkreis Dortmund hat sich dem Beschluss des Handballverbandes Westfalen, die zuvor aufgrund der Corona-Krise unterbrochene Saison offiziell zu beenden, angeschlossen. Mit Hilfe der Quotientenregelung wurden die Mannschaften ermittelt, die in der kommenden Saison eine Spielklasse höher antreten dürfen. Das heißt: Die erzielten Punkte werden durch die bis zum 12. März absolvierten Spiele dividiert, mit 100 multipliziert und auf die erste Stelle nach dem Komma gerundet. Absteiger gibt es keine. 

Was bedeutet das für die TVA-Mannschaften?
Die Damenmannschaft von Trainer Karsten Wege hat die Saison damit auf dem zweiten Tabellenplatz der Frauen-Kreisklasse hinter dem Kreismeister ATV Dorstfeld 3 abgeschlossen. 
Die Glückwünsche gehen an dieser Stelle an den ATV zum verdienten ersten Tabellenplatz und dem damit verbunden Aufstieg in die Kreisliga. Allerdings dürfen sich auch die TVA-Damen freuen und werden für ihre Leistung belohnt. Die Mannschaft erhält als Tabellenzweiter eine Wild-Card für die Kreisliga und folgt damit dem ATV in die Kreisliga. Auch wenn sich die Damenmannschaft von Trainer Karsten Wege gerne über dem sportlichen Weg für die Kreisliga qualifiziert hätte, ist das Saisonziel mit dem Aufstieg in die Kreisliga erreicht. Auch wenn die Leistung auf der Saisonabschlussfeier leider in diesem Jahr nicht honoriert werden kann, sagen wir an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch. Neben dem TVA und dem ATV haben sich auch der ASC 09 Dortmund 4 und die DJK Oespel-Kley 4 eine Wild-Card sichern können.

In der ersten Kreisklasse der Herrenmannschaften hat sich der Tabellenerste TuS Westfalia Hombruch 3 als Tabellenerster auf dem direkten Weg für die Kreisliga qualifiziert. Die Plätze zwei (TV Brechten 3) und drei (ATV Dorstfeld 2) haben eine Wild-Card erhalten. Die erste Herrenmannschaft von Trainer Karsten Wege schließt die Saison auf dem fünften Tabellenplatz ab und tritt in der nächsten Saison erneut in der ersten Kreisklasse an.
In Verbindung mit dem Nicht-Aufstieg der ersten Herrenmannschaft wird die Reserve aller Voraussicht nach als Tabellenzweiter der zweiten Kreisklasse ihre Wild-Card nicht einlösen dürfen.

Der Trainingsbetrieb ruht selbstverständlich bis auf Weiteres. Wann die Mannschaften der Handballabteilung des TV Asseln dann die Vorbereitung für die neue Saison starten dürfen, steht noch in den Sternen. Wir können euch hoffentlich schon bald mit neuen - und vor allem positiven - Informationen versorgen. Wir hoffen, dass wir euch schon bald wieder gesund und munter in der Sporthalle Asseln am Grüningsweg begrüßen dürfen. Bis dahin: Stay home.

Corona-Virus: Spiel- und Traininsgebetrieb eingestellt

Der Gesamtvorstand des TV Asseln 1885 e.V. folgt den Empfehlungen der Bundesregierung und des Handballverbandes Westfalen und stellt vorerst bis zum 5. April den Trainingsbetrieb ein. 
Ohnehin schon ruht der Spielbetrieb aller Seniorenmannschaften bis zum 19. April 2020. Die Saison der Jugendmannschaften ist mit sofortiger Wirkung vom Handballverband Westfalen für beendet erklärt worden.

Alle Maßnahmen im Überblick…
- der Senioren-Spielbetrieb ruht bis zum 19. April 2020

- die Saison der Jugend ist mit sofortiger Wirkung beendet

- der Trainingsbetrieb setzt vorerst bis zum 5. April aus - eine Verlängerung der Maßnahme ist nicht auszuschließen

Wir bedanken uns für euer Verständnis. Selbstverständlich werden wir euch zu gegebener Zeit über weitere Maßnahmen und Neuigkeiten an dieser Stelle informieren. Bleibt gesund.

Der Vorstand

 

Marcel Engelhard beendet aktive Handball-Karriere beim TVA

Der 32-Jährige Rückraumspieler der ersten Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln beendet im Sommer endgültig seine aktive Handball-Laufbahn. Dies teilte er diese Woche seiner Mannschaft mit. Die Entscheidung, seine Handballschuhe endgültig an den Nagel zu hängen, ist ihm überhaupt nicht leicht gefallen: „Die Entscheidung war sehr schwer für mich. Aber nach 24 Jahren Handball sagt mein Körper Stopp. Ich hatte das Glück, dass ich bis auf eine große Verletzung nicht viel hatte, in all den Jahren. Das Glück möchte ich nicht weiter ausreizen - deswegen die Entscheidung“. 

1994 begann die Handball-Laufbahn des 32-Jährigen beim Königsborner SV. Beenden wird er seine Laufbahn im Mai in Asseln. Marcel blickt dabei auf zwei schöne Jahre zurück: „Vermutlich wird es nicht der Aufstieg, was mein Ziel war mit der durchaus talentierten Mannschaft. Aber wir waren und sind in den entscheidenden Momenten einfach nicht clever genug gewesen. Es waren aber auch zwei sehr schöne Jahre. Wir hatten viele gute Momente zusammen. Ich kann wohl sagen, dass ich viele neue Freunde kennengelernt habe“. Bis zu seinem letzten Spiel am 10. Mai gegen den ATV Dorstfeld 2 in der Sporthalle Asseln möchte der in Unna geborene Handball-Freak aber noch einmal alles für seine Mannschaft geben. Dabei hat er auch einen ganz besonderen Wunsch: „Ich möchte so gut wie nur möglich in der Tabelle stehen und kein Spiel mehr verlieren. Außerdem wünsche ich mir für unsere letzten drei Heimspiele mal wieder ein paar mehr Zuschauer in unserer Halle“. Besonders die Erfahrung als langjähriger Rückraumspieler wird der ersten Herrenmannschaft von Trainer Karsten Wege fehlen. Marcel hinterlässt eine große Lücke im rechten Rückraum - sieht aber ein gewisses Potenzial in der Mannschaft: „Die Mannschaft muss in der Breite weiter besetzt werden. Dann werden sie meinen Abgang gut kompensieren können. Das Grundgerüst dieser Mannschaft ist super, muss aber weiter gestärkt werden“. 

Wir bedanken uns bei Marcel für zwei Jahre vollen Einsatz auf und neben dem Feld. Auch wenn die vielen Tore des 32-Jährigen Rückraumspieler letztendlich nicht für den Aufstieg gereicht haben, blicken wir auf eine schöne gemeinsame Zeit zurück. Für die nun anstehende Handballfreie Zeit wünschen wir Marcel alles Gute. Du bist jeder Zeit bei uns in der Sporthalle herzlich Willkommen.

Asselns erste Herrenmannschaft sucht Verstärkung für den Rückraum - Damen für das Tor ✌️💙

Die TVA-Damen haben sich einiges vorgenommen. Die Zweitplatzierten der Kreisklasse wollen im diese Saison den Aufstieg in die Kreisliga meistern. Aktuell spielt die Mannschaft um den Aufstieg in die Kreisliga mit und steht auf dem zweiten Tabellenplatz der Frauen-Kreisklasse. Dieser Platz wird - so der aktuelle Stand - zum Aufstieg in die höhere Spielklasse berechtigen. Aber auch der erste Tabellenplatz ist noch nicht vergeben. Aktuell ist der TVA mit nur zwei Minuspunkten punktgleich mit dem Tabellenführer und hat weiterhin alles selbst in der Hand. Die Mannschaft konnte bereits in dieser Saison einige neue Spielerinnen begrüßen. Seit dieser Saison trainiert Karsten Wege die Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln. Unabhängig vom Aufstieg suchen die Damen für die kommende Saison eine weitere Torfrau. Aber auch auf den anderen Positionen freut sich die Mannschaft über Verstärkung. Sich selbst beschreiben die Damen als "bunten Haufen im Alter von 20 bis 50 Jahren. 

Um das lang ersehnte Ziel, den Aufstieg in die Kreisliga zu meistern, zu erreichen, sucht die erste Herrenmannschaft dringend neue Spieler. Nach dem Abstieg aus der Kreisliga im Sommer 2018, ist es der Mannschaft nicht wieder gelungen, den Wiederaufstieg zu realisieren. Durch den schmerzhaften Abgang von Rückraumspieler Marcel Engelhard und einigen verletzungsbedingten Ausfällen, sucht die Mannschaft besonders für den Rückraum Verstärkung. Aber auch für alle anderen Positionen ist jeder Spieler gern gesehen. Spätestens im Sommer 2021 möchte Trainer Karsten Wege dann gemeinsam mit seinen Spielern zurück in die Kreisliga. 

Die Damenmannschaft trainiert immer Mittwochs von 20:15 Uhr bis 21:30 Uhr in der Sporthalle Asseln. 
Die erste Herrenmannschaft trainiert zweimal unter der Woche. Mittwochs von 19:00 Uhr bis 20:15 Uhr in der Sporthalle Asseln am Grüningsweg und Donnerstags von 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr in der Sporthalle Brackel ll an der Haferfeldstraße.

Du möchtest Teil unserer Damenmannschaft oder ersten Herrenmannschaft werden und die Ziele gemeinsam mit uns verwirklichen Dann melde dich bei unserem gemeinsamen Trainer Karsten Wege unter Tel. 0162/7905375.❗️

PS: fleißig teilen 💪

Herren 1 mit sechster Niederlage

1. Kreisklasse Herren: TV Asseln 1 vs. SG ETSV Ruhrtal Witten 2 - 25:26 (15:12)

Trainer Karsten Wege hat im Vorfeld des Saisonendspurts davor gewarnt, kein Spiel mehr zu verlieren. Keine drei Tage später ist es dann passiert. Die erste Herrenmannschaft der Handballabteilung des TV Asseln musste am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen die SG ETSV Ruhrtal Witten die sechste Niederlage in der laufenden Saison hinnehmen. Es ist schon die fünfte Niederlage in der Rückrunde. Mit 26:27 verlor die Mannschaft von Trainer Karsten Wege trotz 3-Tore-Führung zur Halbzeit. Mit nun 22:12 Punkten steht der TVA nun auf dem vierten Tabellenplatz der 1. Kreisklasse. Der zweite Tabellenplatz dürfte damit vorerst aus den Augen verloren sein. Der Abstand beträgt mittlerweile sechs Punkte. 
Rückraumspieler Jannik Schmitz eröffnete das Spiel mit dem ersten Treffer für den TV Asseln. Die erste fünft Minuten war es ein Abtasten beider Mannschaften, ehe sich die Gäste aus Witten in der Sporthalle Asseln gegen den Favoriten mit drei Treffern zum 7:10 (15.) absetzen konnten. Trainer Karsten Wege bemängelte die Einstellung in der Abwehr. Immer wieder tankte sich der Rückraum der SG durch die TVA-Abwehr. Die erste Viertelstunde der ersten Halbzeit verschlief der TVA. Doch dann startete die Mannschaft eine Aufholjagd und glich durch den wiedergenesenden Niclas John rund fünf Minuten (20.) später dank eines 3:0-Laufs zum 10:10 aus. Und die Serie hielt weiter an. Der TVA ging zum ersten Mal mit zwei Toren (12:10) in Führung. Zur Halbzeit konnte die Mannschaft von Karsten Wege ihren Vorsprung auf drei Tore (15:12) ausbauen. 
Auch nach dem Seitenwechsel machte der TVA da weiter, wo er vor dem Halbzeitpfiff aufgehört hatte. Der Gastgeber lag auch nach 40 gespielten Minuten mit drei Toren (19:16) in Front. Ruhrtal Witten gab sich allerdings nicht geschlagen. Durch zwei Kopftreffer konnte keiner der beiden Torhüter der Gäste weiterspielen. Ein Feldspieler musste in das Tor. Der Vorsprung der Asselner fing dennoch an zu schmelzen, ehe Ruhrtal nach 45 Minuten zum 20:20 ausgleichen konnte. Doch der Gastgeber ließ sich vorerst nicht aus der Ruhe bringen. Rechtsaußen Niclas John - mit acht Treffern zweitbester Torschütze - stellte mit zwei Treffern zum 24:21 (50.) den alten Vorsprung wieder her. Die Schlussphase konnte sich allerdings kein TVA-Spieler nach Abpfiff so recht erklären. Die Gäste aus Witten starteten einen 5:0-Lauf und gingen drei Minuten vor Abpfiff sogar mit zwei Treffern in Führung (24:26). Dem TVA lief dann die Zeit davon. In doppelter Unterzahl konnte die Mannschaft von Karsten Wege in der letzten Spielminute keinen Punkt retten.

Am kommenden Samstag, den 07. März gastiert die erste Herrenmannschaft beim Tabellenelften TV Eintracht Lütgendortmund. Anwurf in der Sporthalle an der Volksgartenstraße ist um 19:00 Uhr.

Es spielten: Weihrauch (1.-60.), Bail, Paschedag (3), Kubelt, B. Polenz, Steinberg, Michel, Schmitz (1), C. Müller (3), Engelhard (11), John (8), Rohrberg

Login

Suche

Asselner Handballfest

Asselner Handballfest